Martina Keese
Vorsitzende
Liebe Freundinnen und Freunde der Frauen Union,

wir freuen uns, dass Sie uns kennenlernen möchten. Wir sind Frauen unterschiedlichen Alters und Vita aus dem Landkreis Hameln – Pyrmont, die sich  zusammengefunden haben um nach den Grundsätzen der CDU für die Rechte der Frauen und deren Familie in unserer Gesellschaft einzusetzen.
 
Unser Ziel ist es, dass die Politik den Bedürfnissen der Frauen Rechnung trägt. Frauenpolitik bedeutet Chancengleichheit in Gesellschaft und Politik.
 
Natürlich ergibt sich die Frage nach der Notwendigkeit einer Frauenvereinigung innerhalb der Partei. Wir bejahen diese Frage. Frauen sehen viele Dinge mit anderen Augen als Männer, deshalb ist es wichtig unsere Sichtweise einzubringen zu können. Unser Ziel ist es, dass die Politik den Bedürfnissen der Frauen Rechnung trägt.
 
In der Vergangenheit wurde bereits viel erreicht, doch es bleibt immer noch viel zu tun. Trotz großartiger Fortschritte sind Themen, wie demographische Entwicklung bis hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, geblieben. Es gibt viele Themen die uns Frauen betrifft.
 
Wir würden uns freuen wenn sie sich angesprochen fühlen und uns kreativ unterstützen möchten. 
Entwickeln Sie Ideen, an den wir gemeinsam weiterarbeiten können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Martina Keese




 




 

22.07.2020 | FU Niedersachsen
Wählen ja - Teilhabe nein?
Teilhabe von Frauen an der niedersächsischen Politik.

Hier unsere Broschüre dazu:



weiter

02.03.2020 | TF
Anna Stutz Vorsitzende des neuen Stadtverbandes der Frauen Union in Bad Pyrmont

Hier ein Foto des neuen Vorstandes mit Gästen.
weiter

18.02.2020 | FU Niedersachsen
Mit mahnenden Worte meldet sich die Frauen Union Niedersachsen in der Debatte um den zukünftigen CDU Vorsitz zu Wort. „Es darf gerade mit Blick auf die Frauenbeteiligung in der CDU, egal mit welchem neuen Vorstand, kein Zurück geben.
weiter

12.02.2020 | AKK (TF)
Liebe Freundinnen und Freunde,
 
auch und gerade an einem solchen Tag haben wir alle ein gemeinsames Ziel: Eine starke und erfolgreiche CDU. Als Parteivorsitzende gehört es zu meiner Aufgabe, genau für dieses Ziel zu arbeiten und den Zusammenhalt der CDU zu gewährleisten. Dem fühle ich mich auch künftig als Ihre Vorsitzende verpflichtet.
Der Bundesvorstand der CDU Deutschlands hat heute einstimmig den Beschluss der Präsidiumssitzung vom vergangenen Freitag zur Situation in Thüringen unterstützt. Und damit auch meine eigene ganz klare Haltung:
 
Keine Annäherung und keine Zusammenarbeit mit der AfD und der Linken. Die AfD steht gegen alles, was uns als CDU ausmacht. Jede Annäherung an die AfD schwächt die CDU. Ich stehe für eine CDU, die jede Form der direkten und der indirekten Zusammenarbeit mit der AfD ganz klar ablehnt – und das hat der Bundesvorstand heute eindrücklich unterstrichen.
weiter