Martina Keese
Vorsitzende
Liebe Freundinnen und Freunde der Frauen Union,

wir freuen uns, dass Sie uns kennenlernen möchten. Wir sind Frauen unterschiedlichen Alters und Vita aus dem Landkreis Hameln – Pyrmont, die sich  zusammengefunden haben um nach den Grundsätzen der CDU für die Rechte der Frauen und deren Familie in unserer Gesellschaft einzusetzen.
 
Unser Ziel ist es, dass die Politik den Bedürfnissen der Frauen Rechnung trägt. Frauenpolitik bedeutet Chancengleichheit in Gesellschaft und Politik.
 
Natürlich ergibt sich die Frage nach der Notwendigkeit einer Frauenvereinigung innerhalb der Partei. Wir bejahen diese Frage. Frauen sehen viele Dinge mit anderen Augen als Männer, deshalb ist es wichtig unsere Sichtweise einzubringen zu können. Unser Ziel ist es, dass die Politik den Bedürfnissen der Frauen Rechnung trägt.
 
In der Vergangenheit wurde bereits viel erreicht, doch es bleibt immer noch viel zu tun. Trotz großartiger Fortschritte sind Themen, wie demographische Entwicklung bis hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, geblieben. Es gibt viele Themen die uns Frauen betrifft.
 
Wir würden uns freuen wenn sie sich angesprochen fühlen und uns kreativ unterstützen möchten. 
Entwickeln Sie Ideen, an den wir gemeinsam weiterarbeiten können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Martina Keese




 




 
29.11.2016
Ein Schuhkarton von Frau zu Frau
 Weihnachtsaktion der Frauen Union
weiter

07.02.2015
Informationsgespräch der Frauen Union Hameln Pyrmont im Rahmen eines Stammtisches in Hessisch Oldendorf
Die beiden Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Hameln, Frau Meister und Frau Grosse informierten in einem sehr interessanten Gespräch über die Arbeit des Frauenhauses.
weiter

19.07.2014
Der Landesdelegiertentag der  Frauenunion in Hannover findet dieses Jahr unter dem Motto "Frauen in der Arbeitswelt statt"
weiter

28.05.2014
Deutscher Bundestag hat das Rentenpaket mit großer Mehrheit verabschiedet.
Liebe Frauen,

heute hat der Deutsche Bundestag das Rentenpaket mit großer Mehrheit verabschiedet. Die wichtigste Botschaft lautet:

DIE MÜTTERRENTE IST DA!

Die Frauen Union hat engagiert und hartnäckig dafür gekämpft, dieses Ziel zu erreichen.
Heute können wir uns gemeinsam freuen!

Die gute Botschaft sollten wir aber auch gemeinsam nach außen tragen und vor den Wahlen am Sonntag noch einmal darauf aufmerksam machen, dass es der Union zu verdanken ist, dass die Mütterrente als eines der ersten großen Gesetzesvorhaben nach der Bundestagswahl umgesetzt wurde. Wir haben Wort gehalten!

Für Ihre Aktionen vor Ort erhalten Sie anbei ein Flugblatt zur Vervielfältigung sowie einen Frage- und Antwort-Katalog zur Mütterrente mit weiteren Informationen für Sie.

Die CDU plant heute eine öffentlichkeitswirksame Aktion vor dem Konrad-Adenauer-Haus zur Verabschiedung der Mütterrente. Es wird Fotos geben und zwei Filme von CDU.TV .
Wir werden die Fotos, auf denen nicht nur Generalsekretär Peter Tauber und unsere Vorsitzende Maria Böhmer sondern auch zahlreiche Abgeordnete zu sehen sein werden, am frühen Nachmittag über unsere Homepage, Facebook und Twitter verbreiten. Später am Nachmittag werden die beiden Filme eingestellt.

Bitte helfen Sie mit, die gute Botschaft zu verbreiten, indem Sie unsere Seiten bei Facebook teilen, retweeten und die Fotos auch auf Ihrer Homepage einstellen!!!

Wir drücken allen Kandidatinnen und Kandidaten die Daumen für gute Wahlergebnisse und wünschen viel Erfolg am Sonntag.


Mit besten Grüßen
Ihre
C. Hassenbach

Frauen Union der CDU Deutschlands
Geschäftsführerin
weiter

24.03.2014
Zum jährlichen Zum jährlichen Frühjahrsempfang der FU in Hannover waren auch Neumitglieder des Kreisverbandes der FU Hameln-Pyrmont anwesend. Unsere Landtagsabgeordnete Petra Joumaah freute sich besonders über die den Neuzuwachs. Bei dieser Veranstaltung erzählte Sie über ihren persönlichen Werdegang und Erfahrungen in der Politik. waren auch Neumitglieder des Kreisverbandes der FU Hameln-Pyrmont anwesend. Unsere Landtagsabgeordnete Petra Joumaah MdL freute sich besonders über die den Neuzuwachs. Bei dieser Veranstaltung erzählte Sie über ihren persönlichen Werdegang und Erfahrungen in der Politik.
weiter